Licht aus, Klimaschutz an!

„Abschalten lernen“ – zugunsten der Umwelt

27. März 2021

Sie ist sogar aus dem Weltraum wahrnehmbar, generiert enorme Reichweite in den sozialen Medien und bringt beinahe 200 Nationen für einen guten Zweck zusammen: Zur Earth Hour am morgigen Samstag fährt auch PreZero die Beleuchtung herunter und engagiert sich damit für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten.

An 364 Tagen im Jahr wird er ganz beiläufig betätigt. Doch morgen ist der Druck auf den Lichtschalter ein wichtiges Zeichen. Am 27. März 2021 werden anlässlich der vom WWF organisierten Earth Hour wieder auf der ganzen Welt um 20:30 Uhr für eine Stunde die Lichter „ausgeklickt“ – auch bei PreZero.

Aus der lokalen Aktion wird ein globales Event
Das Besondere der Earth Hour: Das Ereignis bringt Privatpersonen, Städte und Unternehmen zusammen. Sie alle können sich mit dem Bekenntnis „Licht aus“ der Initiative anschließen – und tun das in immer höherer Zahl. Inzwischen nehmen allein in Deutschland rund 500 Orte Teil, dazu kommen tausende Personen und hunderte Unternehmen.

Auch weltweit kann das Event eine Erfolgsgeschichte erzählen: Trotz der Corona-Pandemie nahm 2020 beispielsweise die Rekordzahl von 190 Nationen teil. Damit ist die 2007 als lokale Aktion in Sydney gestartete Earth Hour heute eine der größten Umweltinitiativen aller Zeiten.

Celebrating Earth Hour 2010, Canada

Vom Stadion bis zur großen Sortieranlage: WWF-Partner PreZero fährt eine Stunde „runter“
Als Partner des WWF verbindet die Umweltsparte der Schwarz Gruppe und den World Wildlife Fund For Nature das Ziel des Umweltschutzes an zahlreichen Punkten, etwa im Kampf gegen Plastikabfall in den Meeren. Bei der Earth Hour ist PreZero bereits zum wiederholten Mal dabei.

Abgeschaltet werden verschiedene Gebäude, allen voran die Stadionbeleuchtung der PreZero Arena gemeinsam mit dem Partner TSG Hoffenheim. Auch an weiteren großen Anlagen – der Energieanlage in Bernburg und den Standorten in Bernburg, Oppin, Hamm und Porta Westfalica – erlischt das Licht der PreZero-Leuchtreklamen. Gemeinsam mit der TSG Hoffenheim sind zusätzlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Fans dazu aufgerufen, für eine Stunde das Licht auszuschalten.

#Licht aus. Klimaschutz an!

Wie Privatpersonen, Unternehmen und Städte an der Earth Hour teilnehmen können

Wer selbst an der Earth Hour Anteil nehmen möchte – ob individuell oder mit dem Unternehmen – hat dazu folgende Möglichkeit: Auf der deutschsprachigen Website wwf.de/earth-hour gelangen Sie mit nur einem Klick auf das Anmeldeformular und erfahren, wie Sie „Ihre“ Earth Hour optimal gestalten und sich live über den Verlauf informieren können.

Zur Website Earth Hour

Earth Hour und mehr:
Das #Connect2Earth-Konzept

Mit der Earth Hour 2018 hat der WWF das Konzept #Connect2Earth eingeführt. Die Open-Source-Kampagne ergänzt die Earth Hour thematisch und soll Menschen ermutigen, positive Veränderungen in ihrem täglichen Leben vorzunehmen und die Staats- und Regierungschefs zum nachhaltigen Handeln bewegen. Sie enthält ebenso weitere internationale Termine, darunter den Weltumwelttag, den Welttag des Regenwaldes, den Welttourismustag und den Internationalen Tag der Artenvielfalt.