Kunststoffrecycling: Gemeinsam noch besser

23.09.2022

Rezyklate-verschiedene-Farben-Haufen-isoliert-Hintergrund-weiss

PreZero beteiligt sich auf der K 2022 an Live-Demonstration mit den Partnerunternehmen Baerlocher, EREMA und Milliken

 

Neckarsulm/Haimburg, 23. September 2022. Unter dem Motto „#PreThink – Shaping a circular future“ präsentiert sich PreZero vom 22.–29. Oktober auf der K 2022 in Düsseldorf, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie. Ein Highlight des Messeauftritts ist das mit den Partnerunternehmen EREMA, Baerlocher und Milliken geplante Live-Recycling, bei dem eindrücklich unterschiedliche Rezyklate hergestellt und zu neuen Produkten verarbeitet werden. Gemeinsam wird vor Ort High-Density Polyethylen (HDPE) und Polypropylen (PP) von PreZero aus zuvor sortiertem, gewaschenem und gemahlenem Post-Consumer-Material hergestellt. 

 

Nur durch die Kombination von Recyclingextrusionsanlagen und Additivierung kann PreZero die einzigartige Qualität seines Rezyklats für anspruchsvolle, kundenindividuelle Anwendungen entwickeln. „Wir freuen uns daher, den Besuchern mit diesem Format die Herstellung unseres Rezyklats gemeinsam mit unseren Partnern näherzubringen. So kann jeder selbst erleben, dass modernes Rezyklat in vielen Einsatzfällen Neukunststoffen in Nichts nachsteht – weder im Geruch noch in den technischen Eigenschaften. Das funktioniert nur dank der Zusammenarbeit mit unseren verlässlichen Partnern, die uns dabei unterstützen, noch mehr aus den Wertstoffen herauszuholen.“, erläutert Thomas Eck, CTO von PreZero Polymers.

 

Die Regranulierung des Materials erfolgt auf der Messe mit Maschinen des österreichischen Unternehmens EREMA (Halle 9/C09), welches das Live-Recycling im Circonomic Centre (FG CE03) im Außenbereich der Messe veranstaltet. Der Weltmarktführer ist in der Entwicklung und Erzeugung von Kunststoffrecyclingmaschinen und Systemkomponenten tätig und demonstriert auf der Messe sein patentiertes INTAREMA® TVEplus® RegrindPro-Extrudersystem. Dieses erzielt selbst bei schwer zu recycelnden Materialien wie stark bedrucktem, geruchsintensivem oder feuchtem Input gute Ergebnisse.

 

High-Density Polyethylen (HDPE)

Das HDPE Mahlgut wurde mit einem Baerlocher's Baeropol T-Blend additive aufgewertet, um die Performance des Prozesses und die mechanischen Eigenschaften zu verbessern. Baerlocher (Halle 5/A21) liefert das Produkt als staubfreie Pastille. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland ist einer der global führenden Anbieter von Additiven.  

 

Polypropylen (PP)

Das bereitgestellte PP-Mahlgut wird mit dem Hyperform-HPN-Additiv der US-amerikanischen Firma Milliken (Halle 6/A27) aufgewertet, deren Know-how im Bereich Materialwissenschaften liegt. Durch die Zugabe des Additivs werden die physikalischen Eigenschaften des Mahlguts verbessert und die für die Verarbeitung erforderliche Zykluszeit verkürzt. Zusätzlich dazu sorgt es für eine bessere Kontrolle und Stabilität beim anschließenden Spritzguss. 

 

Die Live-Demonstration des HDPE-Kunststoffs findet am Mittwoch, den 19. Oktober und am Montag, den 24. Oktober, jeweils von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr im EREMA Circonomic Centre im Außenbereich der Messe Düsseldorf statt. Der PP-Kunststoff wird am Freitag, den 21. Oktober von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr hergestellt. Die im Rahmen des Projekts hergestellten Produkte werden im Circonomic Centre ausgestellt, wo auch viele andere Ausstellungsstücke aus Rezyklat zu sehen sein werden.

Medieninhalte

Image Alternative Text
  • Name: Rezyklate verschiedene Farben Haufen isoliert Hintergrund weiss
  • Format: Bild (JPG)
  • Dateigröße: 1.22 MB